Impressum

HEIM & HAUS

Wiener Str. 114-116
01219 Dresden

Telefon: (03 51) 48 52 190

E-Mail: buero-dresden@heimhaus.de

Vertrieb durch: EX.BAUELEMENTE UG (haftungsbeschränkt)

Geschäftsführer: Sven Holzegel

Kleinaspacherstraße 15
71723 Grossbottwar

Umsatzsteuer-ID: DE 215 892 411

Datenschutz

Diese Erklärung gibt einen Überblick darüber, welche Daten zu welchem Zweck durch diese Website erhoben und gespeichert werden.

In den Serverstatistiken, die automatisch erstellt werden, werden Daten gespeichert, die ein Browser übermittelt. Dies sind unter anderem:

  • Browsertyp/-version
  • Verwendetes Betriebssystem
  • Referrer URL (die zuvor besuchte Seite)
  • Hostname des zugreifenden Rechners (IP-Adresse)
  • Uhrzeit der Serveranfrage

Diese Daten sind für uns nicht bestimmten Personen zuzuordnen. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen. In keinem Fall werden die erhobenen Daten verkauft oder aus anderen Gründen ohne Ihre Einwilligung an Dritte weitergegeben.

Nutzung Kontaktformular und Datenübertragung personenbezogener Daten

Die über unser Kontaktformular und per E-Mail übermittelten Daten werden ausschließlich zur Bearbeitung Ihrer Anfrage vertraulich genutzt und nur zu diesem Zweck gespeichert. Ohne Ihre Einwilligung werden diese Daten nicht an Dritte weitergegeben.

Auskunftsrecht

Wenn Sie weitere Fragen zur Behandlung, Berichtigung oder Löschung Ihrer personenbezogenen Daten haben, stehen wir Ihnen dazu unter den im Impressum veröffentlichten Kontaktdaten zur Verfügung.

Datenschutz bei Bewerbungen und im Bewerbungsverfahren

Der für die Verarbeitung Verantwortliche erhebt und verarbeitet die personenbezogenen Daten von Bewerbern zum Zwecke der Abwicklung des Bewerbungsverfahrens. Die Verarbeitung kann auch auf elektronischem Wege erfolgen. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn ein Bewerber entsprechende Bewerbungsunterlagen auf dem elektronischen Wege, beispielsweise per E-Mail oder über ein auf der Internetseite befindliches Webformular, an den für die Verarbeitung Verantwortlichen übermittelt. Schließt der für die Verarbeitung Verantwortliche einen Anstellungsvertrag mit einem Bewerber, werden die übermittelten Daten zum Zwecke der Abwicklung des Beschäftigungsverhältnisses unter Beachtung der gesetzlichen Vorschriften gespeichert. Wird von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen kein Anstellungsvertrag mit dem Bewerber geschlossen, so werden die Bewerbungsunterlagen zwei Monate nach Bekanntgabe der Absageentscheidung automatisch gelöscht, sofern einer Löschung keine sonstigen berechtigten Interessen des für die Verarbeitung Verantwortlichen entgegenstehen. Sonstiges berechtigtes Interesse in diesem Sinne ist beispielsweise eine Beweispflicht in einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG).